Soziale Verantwortung

Als regional agierendes Unternehmen mit Tradition engagieren wir uns in vielfältiger Weise, so pflegen wir Kooperationen mit sozialen Einrichtungen und wirken federführend bei regionalen Ausbildungs- und Praktikumsprojekten mit.

Einige Beispiele unseres Engagements:

SchoolGoesBusiness: Schule und Beruf enger verknüpfen!

Die Berufe von Eltern, Verwandten und Nachbarn haben sich vom Ort des familiären Lebens und erwachsen Werdens immer weiter entfernt. Die konkrete Erfahrung von Berufsalltag wird für Kinder immer schwerer. Dem wirksam entgegen zu wirken, ist Idee, Ziel und zugleich Inhalt von SchoolGoesBusiness. Das Erfahren von Berufsalltag wird für Kinder zusätzlich durch immer komplexere und zunehmend virtuelle Berufsbilder erschwert. Reines Zuschauen oder kurzzeitige Demonstrationen können häufig nicht vermitteln, was den konkreten Beruf ausmacht. Praktika von wenigen Tagen Dauer versuchen, etwas Berufsalltag zu vermitteln. Weil ihnen dies nur unzureichend gelingt, werden Praktikumstage von Schülern als langweilig empfunden und entfernen mehr vom Beruf, als dass sie hinführen. Genau hier setzt SchoolGoesBusiness an: ein ganzes Schuljahr lang Praktikum, begleitend zum Unterricht an mehreren Nachmittagen pro Woche.

Wir leisten auch regionale Unterstützung und unterstützen folgende Institutionen:

Lebenshilfe Offenburg,

Haus des Lebens,

Pfadfinder Offenburg,

Stadtkapelle Offenburg,

Offenburger Tafel e.V.,

Flüchtlingshilfe Rebland,

Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Freiburg

Nachsorgeklinik Tannheim

Kinder- und Jugendhospizdienst Ortenau,

BI-Bahntrasse

Lesewelt Ortenau e.V.

sowie regionale Sportvereine für die Jugendförderung

Polizeisportverein Offenburg e.V,

Skiclub Offenburg e.V.,

Leichtathletik Gemeinschaft Offenburg,

Turnverein 1903 Ortenberg e.V.

Offenburger Segel-Club Gifiz e.V,